DCOS

Anlagen- und Prozesssteuerung erreicht höchstes Industrieniveau
  • integrierte Standardsoftware garantiert höchste Qualitätsstandards
  • offene Konnektivität und integrierte Netzwerkfähigkeit
  • vorbereitet für vertikale Datenintegration
  • servicefreundliche Fernwartung
  • konform mit aktuellen Sicherheitsstandards
  • direkter Zugriff auf PC-übliche Applikationen
  • klar definierte Softwarefunktionalität im BDE-Bereich
  • einfache Erweiterbarkeit

Mit innovativer Standardsoftware zu bester Funktionalität.

DCOS erschließt als Anlagensteuerung die Vielfalt der PC-Welt.

Integrierte Netzwerkfähigkeit, problemlose Anbindung an SCADA und MES-Systeme, optimale Datenverwaltung und Speicherung und vor allem der Zugriff auf PC-übliche Applikationen wie Browser, Daten-Backup, Remote-Zugriff eröffnen beinahe unendliche Nutzungsmöglichkeiten.

Steuerungs- und Bedieneinheit DPU (DEPRAG PROCESSING UNIT)

Die Bedieneinheit DPU (DEPRAG PROCESSING UNIT) basiert auf einem Industrie-PC, der mit dem Betriebssystem Windows CE arbeitet. Er steuert auch komplexe Bewegungsabläufe mit äußerst geringen Zykluszeiten (typischerweise < 6 ms). Ein 6,5 Zoll farbiger Touch Screen mit VGA Auflösung bietet bei der Bedienung und Anzeige der Betriebszustände höchsten Benutzerkomfort. Zwei USB-Ports erlauben dem User, den einfachen Anschluss weiterer Peripheriegeräte. Über einen frei verfügbaren EtherCat-Port lässt sich die DPU mit dem Firmennetz oder gar dem World Wide Web verbinden.

  • DPU010 und DPU010C
    Die DPU010 ist die kleinste Steuerung in der DPU Serie. Die Steuerung mit je 16 digitalen Ein- und Ausgängen wurde entwickelt, um kleine Steuerungsaufgaben abdecken zu können, bei denen keine Visualisierung notwendig ist.
    Die DPU010C bietet die Möglichkeit über eines der verfügbaren Kommunikationsmodule (z. B. EtherCat, Profinet, Profibus, CANopen,...) mit einer übergeordneten Steuerung zu kommunizieren. Somit können Komponenten, wie z. B. ein Schraubfunktionsmodul, mit geringem Aufwand programmiert und über das gewählte Kommunikationsmodul angesteuert werden. Die DPU010(C) benötigt keinen Steuerschrank.
  • DPU050
    Die DPU050 verfügt bereits über ein Display mit VGA-Auflösung, eine Folientastatur mit 8 Tasten und einen Not-Halt Taster. Die integrierte RS232 Schnittstelle erlaubt den direkten Anschluss eines Scanners. In Verbindung mit dem dazugehörigen Steuerschrank DSEC10 stehen bereits je 32 digitale Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Ab dieser Steuerung ist es bereits möglich, ein Positionskontrollstativ bzw. ein Positionskontrollportal zusammen mit der Schraubsteuerung zu verwalten. Die DPU050 kann mit den Steuerschränken DSEC10, DSEC20 oder DSEC30 eingesetzt werden.
  • DPU100
    Mit dieser leistungsfähigen Steuerung können Achssysteme mit bis zu drei Achsen gesteuert werden. Komplexe Handarbeitsplätze mit Bedienerführung und Ablauf- und Schraubstellenvisualisierung als auch Vollautomaten mit mehreren Teilstationen, wie z. B. Rundtaktautomaten mit bis zu 4 Bearbeitungsstationen, können damit realisiert werden.
    Die Anbindung an eine Datenbank sowie an ein BDE bzw. ERP-System sind mit dieser Steuerung möglich. Die DPU100 kann mit allen Satndard DSEC-Steuerschränken kombiniert werden.
  • DPU200
    Die DPU200 ist die leistungsfähigste Steuerung der DPU Serie. Zur besseren Visualisierung der Anlage besitzt diese Steuerung ein 15" Display mit XGA-Auflösung (1024x768 Bildpunkte).
    Mit ihr können komplexe Vollautomaten sowie Achssysteme mit mehr als drei Achsen gesteuert werden. Die Anbindung an Datenbanken sowie an BDE bzw. ERP-Systeme ist mit dieser Steuerung ohne Probleme möglich. Dafür stehen verschiedene Schnittstellen bzw. Protokolle zur Verfügung wie z. B. OPC, OPC-UA oder TCP/IP.
    Auch die DPU200 kann mit allen Steuerschränken DSEC eingesetzt werden.

Findet sich in unserem Standardsortiment keine geeignete Steuerung für Ihre Anforderungen, so passen wir unsere Steuerung individuell an Ihre Wünsche an.

 

Steuerschrank DSEC (DEPRAG SAFETY EXTENSION CONTROLLER)

Je nach Steuerungsaufgabe kommt mit der DPU ein Steuerschrank DSEC 10, DSEC20, DSEC30 bzw. DSEC40 zum Einsatz. In diesen Schaltschränken sind bereits 32 digitale Ein- und Ausgänge enthalten, welche via modernem EtherCat Feldbus mit der DPU verbunden sind und eine 24V DC Spannungsversorgung mit 10 A und Sicherungskomponenten enthalten. Zur Abdeckung von Sicherheitsfunktionen verfügt der DSEC10 über ein bzw. der DSEC20 über zwei eingebaute Sicherheitsrelais.

Die beiden Steuerschränke DSEC30 bzw. DSEC40 sind mit einer frei programmierbaren Sicherheitskleinsteuerung ausgestattet, um auch hochkomplexe Sicherheitsfunktionen zu ermöglichen.

  • DSEC10
    Der DSEC10 kommt überall da zum Einsatz, wo kleine Steuerungsaufgaben mit Visualisierung notwendig sind. Hierzu zählen z.B. Handarbeitsplätze mit und ohne Positionskontrolle, Automatikstationen bzw. Halbautomaten mit pneumatischen Aktoren.
  • DSEC20
    Bei komplexeren Handarbeitsplätzen, Verschraub- oder Montagezellen findet der DSEC20 Verwendung. Der DSEC20 besitzt, im Vergleich zum DSEC10, zusätzlich ein integriertes Profibus-Mastermodul für eine problemlose Anbindung weiterer Feldbusteilnehmer, ein zweites Sicherheitsrelais für die Überwachung von Schutztüren und einen eigenen Hauptschalter, um die gesamte Station einfach vom Netz trennen zu können. Durch die zentrale Einspeisung können einphasige Geräte durch den DSEC20 mit Spannung versorgt und gesteuert werden. Durch das größere 24V Netzteil mit 10A Ausgangsstrom und das Busmodul kann mit dem DSEC20 eine größere Anzahl von Ausgängen gesteuert werden als mit dem DSEC10.

  • DSEC30
    Für Schraub- und Montageautomaten mit höherem Leistungs- und Sicherheitsbedarf ist der DSEC30 die richtige Lösung. Die Auslegung mit einer dreiphasigen Drehstromeinspeisung ermöglicht den Anschluss von Drehstromantrieben wie beispielsweise für Rundschalttische oder Bandantriebe. Die integrierte Sicherheitskleinsteuerung realisiert bei Bedarf das höchste Sicherheitslevel PL e. Die softwaretechnische Verknüpfung der Sicherheitsbauteile bietet eine hohe Flexibilität bei der Verschaltung der einzelnen Sicherheitsfunktionen auf höchstem Niveau.

  • DSEC40
    Mit dem DSEC40 lassen sich zusätzlich noch bis zu drei NC-Achsen ansteuern. Standardmäßig kommen Schrittmotoren mit den dazugehörigen Leistungsteilen zum Einsatz, um punktgenaue Positionieraufgaben durchführen zu können. Auf Wunsch sind aber auch Anwendungen mit Servo- oder Linearmotoren möglich. Schraub- oder andere Montageautomaten mit Achssystemen bilden den Einsatzbereich des DSEC40.

Standardsoftware

Besonders attraktiv wird DCOS aber durch die innovativen Software-Pakete! Durch den Einsatz von geprüften Standardbausteinen sind deren Funktionen vielfach bestätigt. Für den Anwender führt dies zu einer höheren Prozesssicherheit.

Die Software steht in fünf verschiedenen Paketen zur Verfügung:
DFUN, DVIP, DPRO, DAST, DSPEC

Für DCOS wurden Software-Pakete mit verschiedenem Leistungsumfang entwickelt. Trotz der Standardisierung lässt sich die Software schnell an kundenspezifische Anforderungen anpassen.

DCOS Prozess- und Anlagensteuerung

Technische Informationen:
PDF Produktkatalog D 3350