ADAPTIVE DFS DEPRAG FASTENING SYSTEM

Blechteile adaptiv direkt verbinden

Die adaptive Montageeinheit ADAPTIVE DFS kombiniert EC-Servo Schraubtechnik mit EC-Servo Vorschubtechnik

ADAPTIV

Die automatische Durchdringungserkennung erfolgt unabhängig von Toleranzen der Schrauben und Bauteile.
Die Prozessparameter werden automatisch angepasst. Der Prozessablauf wird fortlaufend optimiert.

Vorteile:

  • Höchste Prozesssicherheit
  • Kürzest mögliche Zykluszeit
  • Optimale Durchzugsformung
  • Eliminiert Gewindeschäden
  • Geringe Belastung von Schraube und Bauteil
  • Minimale Rüstzeit
  • Vorbereitet für neue Werkstoffe, Verbindungselemente
    und Verbindungstechniken

Exakte, automatische Durchdringungserkennung

Die kontinuierlich rückgemeldeten Daten aus den Steuermodulen ermöglichen eine exakte und automatische Erkennung der relevanten Durchdringungspunkte.

Ideale Prozessparameter unabhängig von Toleranzen

Zeitkritische und notwendige Parameteränderungen werden autonom durch die Schraub- und Vorschubsysteme vorgenommen. Dies sichert ideale Prozessparameter unabhängig von Toleranzen in Bauteil und Verbindungselement und reduziert damit maßgeblich den Analyse- und Parametrieraufwand im Vorfeld. Kostspielige und aufwändige Reparaturprozesse, verursacht durch unsauber geformte Durchzüge, schwergängige Schrauben oder zerstörte Gewinde, werden auf ein Minimum reduziert.

Ideale, sich der jeweiligen Situation angepasste Prozessparameter, stellen zudem sicher, dass die Verbindungsteile Schraube und Bauteil den geringstmöglichen Belastungen ausgesetzt sind. Die zusätzlichen Prozessdaten erhöhen die Durchgängigkeit der Dokumentation von Schraubprozessen.

Hohe Flexibilität bei der Verarbeitung verschiedener Materialien

Die getrennte elektronische Regelung von Vorschub- und Schraubantrieb bietet weitreichende Parametriermöglichkeiten. Diese sichert hohe Flexibilität bei der Verarbeitung verschiedener Materialien und Materialkombinationen.

Geeignet für zukünftige Materialien und Verbindungselemente

Zudem wird die Verwendung spezieller Schraubverfahren für neue Verbindungselemente zur Umsetzung anwendungsspezifischer Prozessabläufe ermöglicht. Die gesteuerte Zustellbewegung bietet die Möglichkeit, bei zukünftigen Materialien und Materialpaarungen wie Kohlenstoffverbundwerkstoffe und CFK genaue Zustellabläufe und Umschaltpunkte zu definieren.

Hier finden Sie ausführliche technische Informationen zum ADAPTIVE DFS:

ADAPTIV DIREKT VERBINDEN>>>

und zum Service JOINING PROCESS VALIDATION>>>