Funktionsweise Druckluftturbine

Aufbau und Funktionsweise einer Druckluftturbine

Im kommenden Abschnitt werden der Aufbau und die Funktionsweise von Turbinen genauer betrachtet. Druckluftturbinen sind Strömungsmaschinen, die einstufig oder mehrstufig ausgeführt werden können.

Der Aufbau einer Druckluftturbine ist geprägt von einem präzisen Zusammenspiel verschiedener Komponenten. Die Umwandlung der Druckenergie in kinetische Energie erfolgt in der Eintrittsdüse. Bei einer zweistufigen Turbine wird der größte Teil der kinetischen Energie im 1. Laufrad umgesetzt. Über das feststehende Leitrad wird der Luftstrom umgelenkt. Die verbleibende Energie wird im 2. Laufrad umgesetzt. Die folgende Abbildung visualisiert den Aufbau einer Druckluftturbine.


Die Druckluftturbine benötigt keine berührende Dichtungen. Der Betrieb der Druckluftturbine mit ölfreier Druckluft ist somit absolut verschleißfrei. Strömungsmaschinen nutzen die Energie der Druckluft optimal. Dadurch sinkt der Luftbedarf der Turbine gegenüber einem Druckluftlamellenmotor um ein Drittel. Das Leistungsgewicht [kg/kW] ist nur halb so groß.

Mehr Informationen zu unseren Druckluftturbinen

Jetzt Produktkatalog downloaden

Mehr Informationen zu den technischen Details (D 6000) finden Sie hier.